Wyk

"Venti Amica"
„Venti Amica“, erbaut 1879

Wyk ist der Hauptort der Insel Föhr und die einzige Stadt der Insel. Das Nordseeheilbad ist geprägt durch den ganzjährigen Kurbetrieb, das moderne Meerwasser-Wellenbad und dem angeschlossenen Kurmittelhaus, durch den über 100-jährigen Kurpark mit Bäumen und Blumen, sowie die Kurpromenade mit dem einzigartigen Halligblick. Die meisten Ärzte, Badeärzte und Therapeuten sind in Wyk ansässig.

Ferienwohnungen gibt es in jeder Größe und Ausstattung. Von der einfachen Etagenwohnung bis zur feudalen Villa mit Kamin, Sauna, Pool und Garten.

Der Glockenturm
Der Glockenturm in Wyk

Zum Strand ist es nie weiter als eine viertel Stunde Fußweg. Für die herrlichsten Strandwanderungen beginnt der feinsandige Strand direkt am Hafen.
Eigene Kureinrichtungen sparen weitere Wege. Baumwipfelhöhe ist das Maß aller Dinge in der Architektur.

Essen, trinken, einkaufen: Die Anzahl der Lokale in Wyk ist groß und dabei vernünftig in der Preisgestaltung. Für jeden Geschmack wird etwas geboten. In der Wyker Innenstadt, links und rechts vom Glockenturm, bekommen Sie vom Friesentee bis zum Gummistiefel fast alles.
Besonders empfehlenswert für den täglichen Bedarf ist die Filiale von Fleischerei Friedrichs.

Der Selbstversorger findet viele günstige Einkaufsmöglichkeiten, darunter auch Fischgeschäfte, wie es sich für ein Hafenstädtchen gehört.

Die Redaktion empfiehlt:
Ferienwohnungen bei den Familien Klatt und Gade: www.wykfoehrfewo.de
sowie die Ferienwohnungen von Brix: www.brix-ferienwohnungen.de.
Gut Essen, besonders Fisch, in Klatt´s Gute Stuben in der Wyker Innenstadt, www.klattsgutestuben.de.
Friseur und Kosmetik finden Sie unter www.hairandbeauty-foehr.de

fries. bi a Wik: heißt die Bucht. Der Ort lag vor der Inselwerdung Föhrs an einer Bucht.