Nieblum

St. Johannis
St. Johannis – auch der Friesendom genannt

Nieblum ist das größte unserer Inseldörfer.
Der historische Ortskern ist gut erhalten und man unterliegt schnell dem Charme der katzenkopfgepflasterten Straßen mit seinen reetgedeckten Friesenhäusern. Im Sommer ist es nur ein kurzer Fußweg zum feinsandigen Strand. Bei Flut läd das Meer zu einem Bad ein.
Bei ablaufendem Wasser können Sie dem Wassersaum hinterher laufen und ein ausgiebiges Bad in den zahlreichen Prilen nehmen, die zu dieser Zeit handwarmes Wasser führen.

Zahlreiche Sportangebote gibt es hier. Angefangen mit einem super Surf -und Kiterevier, über Reiten bis Tennis wird hier viel geboten. Zum Ort gehört ein 18-Loch Golfplatz.
Im „Haus des Gastes“ finden regelmäßig Veranstaltungen statt.
Einkaufsmöglichkeiten gibt es im ganzen Ort.
Zahlreiche Restaurants und Cafe`s sorgen für Ihr leibliches Wohl.

Die Meere
Die Meere – der Nieblumer Dorfteich

Nieblum ist nicht nur im Sommer einen Aufenthalt wert. Die klare Inselluft animiert zu Spaziergängen.

Einziger Anlaß zur Kritik ist die Verkehrssituation in der Hauptsaison direkt auf der Hauptstraße. Diese ist dann regelmäßig von dreispurig fahrenden Radfahrern oder einem haltenden Auto lahmgelegt, worauf sich schnell der Verkehr auf dieser vielbefahrenen Straße aufstaut. Zu allem Überfluss herrscht hier „rechts vor links“, sodass schnell der Verkehr zum Stehen kommt, denn bei einer Kreuzung und deren gibt es einige, muss man sich ja erstmal einig werden.

fries. Njiblem von nia (neu) + bel (vom dänischen bøli für Siedlung) = 'Neue Siedlung'.